Hier ein paar Fakten über den Hörverlust

Hier ein paar Fakten über den Hörverlust

Tinnitus kann meist schon ein Anzeichen für ein Hörverlust sein.
Kennst du jemanden, oder hattest vielleicht selbst mal einen Hörsturz? Nein, dann ist super. Allerdings wenn du mal einen hattest, hier etwas mehr dazu. Nur etwas mehr als 10% wissen was der Auslöser für ihren Hörsturz war. Meist ausgelöst durch Muskuläre Verspannungen, Kiefer/Zahnschmerzen, Herz-Kreislauf Schwierigkeiten, eine Veränderung der Blutgefäße entlang der Hörbahn. Auch Stress, dauerhafte oder plötzliche Lärmbelastung können einen Hörsturz begünstigen. Jetzt aber genug dazu. Oft kommt da ein Tinnitus mit. Also ein äußerst lästiges Geräusch, dass dein Gehirn produziert. Dein Kopf weiß, du hast mal ganz Leises gehört. Das kann klingen wie ein einzelner Ton, ein Rauschen, oder auch wie ein Presslufthammer von der Baustelle. Meine Kunden beschreiben das unterschiedlich, was es zusätzlich schwierig macht. Individuell muss eine Lösung her. Bei mir ist es eben fast immer so, dass die Kunden da einen Tinnitus haben, wo sie am schlechtesten hören. Also wenn man einen tiefes Brummen hört, kann da ein Hörverlust sein. Fachliche Beratung ist der Schlüssel. Ob wir nachher zum Hörgerät greifen oder nicht. Aufklären ist mir persönlich das wichtigste. Es gibt hier Apps, die Unterstützung bieten, in dem sie Klänge wie Lagerfeuer, Regen oder ähnliches abgeben. Sogar mit einem Timer einzustellen. Auch Atem-Übungen sind mit dabei. Aber wie schon beschrieben, es ist eben doch ein sehr umfangreiches Thema. Hast du Fragen dazu? Schreibe mir gerne eine Mail oder hinterlasse einen Kommentar und ich melde mich gerne.

60% der Hörsystem-Träger bereuen, dass sie sich nicht früher für ein Hörgerät entschieden haben.

Leider ist es so, dass nur jede fünfte Person, die von einem Hörgerät profitieren könnte, auch tatsächlich eins trägt. Gut 10 Millionen Deutsche Hören nicht optimal. Allerdings war nur jeder dritte davon schon mal in einen Hörakustik-Fachgeschäft.

Wenn man diese Zahlen so gegen überstellt, dann frag ich mich wieso. Es gibt einige Gründe die dafür sprechen zu uns Fachmänner und Fachfrauen zu kommen. Aber seien wir mal ehrlich, es gibt auch jede Menge Ausreden nicht zu gehen. Man selbst redet sich einiges ein: das wird wieder; die hat aber eine undeutliche Stimme; Heute ist nicht mein Tag; Der Tinnitus ist bestimmt nur durch Stress ausgelöst vom Alltag, nicht weil ich in der Besprechung nicht gut verstanden hab; etc.

Hast du bereits alle Ausreden durch? Dann kommen wir nun zu dem Punkt, an dem es sinnvoll ist in ein Fachgeschäft zu gehen.

Warst du schon mal in einem Hörakustik-Fachgeschäft? Schreib mir gerne deine Erfahrungen.

die_hoerakustikerin

Ich bin Hörakustik Meisterin seit 2017 und trage selbst Hörgeräte seit 2005. Das ist mein Alltag mit Lebensweisheiten für Dich. Ich gebe Dir Einblicke in die Hörakustik, um Dir das Thema transparenter zu machen.

Schreibe einen Kommentar