Lautstärke in unserem Alltag

Lautstärke in unserem Alltag

Aktuell wird immer noch viel über Lärm gesprochen. Im Alltag, ob beruflich oder privat. Ob mit dem Auto unterwegs oder als Radfahrer. Unsere Umgebung ist voller Geräusche. Um dir etwas mehr greifbar zu machen, was Lärm für Auswirkungen hat, hier ein paar Hinweise.
Die Abkürzung dB steht für Dezibel und ist ein Maß für die Lautstärke eines Geräusches. Geräusche werden ab 0dB gehört – bezeichnet als Hörschwelle. Bei ca. 120 dB sind Geräusche schmerzhaft laut. Geräusche der meisten Kühlschränke liegen bei 50 dB. Hingegen liegt normal laute Sprache bei ca. 65dB. Auch die Zeit ist maßgeblich entscheidend, wie lange du dich dieser Lautstärke aussetzen solltest.
Bereits ab einem Pegel von 85 dB, über mehr als 8 Stunden, kann dein Gehör einen Schaden nehmen. Sobald wir einen Pegel von 104 dB erreichen, wie es in einigen Diskotheken der Fall ist, hält unser Ohr noch 15 Minuten stand ohne Schaden zu nehmen. Ab dann riskieren wir eine bleibende Hörschädigung.
Wir lieben alle unsere Kopfhörer. Heutzutage ist es ja auch ganz normal im Alltag. Wir sind unterwegs in der Stadt oder mit der Bahn. Beinahe alle tragen Im-Ohr-Kopfhörer oder die großen Kopfhörer über den Ohren. Sie ermöglichen einem den Rückzug in unsere eigene Welt. Beim Lernen runterkommen oder einfach zu entspannen ohne andere zu stören. Die Ausgabe von persönlichen Kopfhörern und Co. kann von 75 dB bis zu 136 dB erreichen. Es kann die selbe Lautstärke wie bei einem Rockkonzert erreicht werden! Das steht auch bei den Originalverpackungen eigentlich klein mit drauf. Nur das wird leider zu selten gelesen oder verstanden.
Es ist wichtig die Lautstärke unter einem sicheren Pegel direkt am Ohr zu halten. Tatsächlich riskieren weltweit jährlich 1,1 Milliarden Menschen eine Hörminderung aufgrund von unsicheren Hörpraktiken*.

Es gibt dafür auch einige Apps die dir genau anzeigen welchen Pegel du derzeit in deiner Umgebung hast. Das iPhone und auch andere Smartphones haben nach einiger Hörzeit einen Warnhinweis drin. Achtung, jetzt solltest du wirklich die Laustärke reduzieren, um bleibende Schäden zu vermeiden.
Nach einem lauten Abend – ob Silvester, Party oder Clubbesuch – freut sich das Gehör übrigens über eine Ruhepause. Audiologen empfehlen mindestens 16 Stunden lang, besser sogar noch länger, auf laute Umgebungen zu verzichten.

Welche Laute Situation hast du in einem Alltag? Und was machst du um diesen Lärm zu vermeiden?

*Laut einer Studie von World Health Organisation (WHO), „Deafness and Hearing Loss Fact Sheet“ – März 2018

die_hoerakustikerin

Ich bin Hörakustik Meisterin seit 2017 und trage selbst Hörgeräte seit 2005. Das ist mein Alltag mit Lebensweisheiten für Dich. Ich gebe Dir Einblicke in die Hörakustik, um Dir das Thema transparenter zu machen.

Schreibe einen Kommentar